Dunkelflaute – Ist der Winter zu düster für Ökostrom?
595
post-template-default,single,single-post,postid-595,single-format-standard,bridge-core-2.0.2,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-19.0.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Dunkelflaute – Ist der Winter zu düster für Ökostrom?

Dunkelflaute – Ist der Winter zu düster für Ökostrom?

Im Januar wurde durch deutsche Solar- und Windanlagen kaum Strom produziert –  im Fachjargon der Energiewirtschaft nennt man dies „Dunkelflaute“.

Als Dunkelflaute wird eine Zeitspanne bezeichnet, in der es gleichzeitig wenig Wind und wenig Sonnenlicht gibt. Die Vertreter der Energiewirtschaft warnen nun vor einer Versorgungslücke und nutzen diese Dunkelflaute regelmäßig zur Panikmache.

Doch dies ist völlig unbegründet….

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/oekostrom-knapp-panikmache-mit-der-dunkelflaute-a-1133450.html